Workshop: was ist Pluralismus

19. Oktober | 19 Uhr | @Uni Wien: Oskar-Morgenstern-Platz 1 – Seminarraum 3

25. Oktober | 19 Uhr | @WU: D2.0.340

Liebe VWL-Studierende und Wirtschaftsinteressierte,
Warum warnen beispielsweise Ökonom*innen oft einstimmig vor Preisdeckelungen? Warum wird als Ursache für Inflation oft auf die Geldmenge verwiesen?
Gerade in der turbulenten Gegenwart rückt Wirtschaftspolitik wieder in den Alltag von uns allen. Warum versteht nichteinmal A. Merkel die VWL?
Die Begründungen für ihre Argumente kommen aus ökonomischen Theorien. Aktuell ist die Volkswirtschaftslehre jedoch geprägt von einer marktorientierten Sichtweise auf die Wirtschaft und dominiert von der “neoklassischen Schule”. Die hat so ihre Eigenheiten. Daneben gibt es aber einen Haufen anderer, spannender Denkweisen. Auf diese wollen wir mit Euch in unserem Workshop einen Blick werfen. Dazu präsentieren und diskutieren wir mit Euch die Grundzüge der feministischen und der institutionalistischen Ökonomik.
Am Ende des Workshops gibt es noch die Möglichkeit, sich mit frischen Getränken abzukühlen.
Um die Anzahl der Teilnehmer*innen im Blick zu behalten, bitten wir um eine kurze Anmeldung unter

contact@plurale-oekonomik.at

Natürlich ist es auch möglich, ohne Anmeldung zu kommen (wäre nur für die Drinksplanung etwas schwieriger) außer ihr habt Corona, ist eh klar.
Wir freuen uns auf Euch, Keep Cool

Leave a Reply